Start Satzung
Freitag, 15. Dezember 2017
 
www.dastrinkpack.de - Satzung
PDF Drucken E-Mail

Stand: 01.08.2015

§ 1 Name

Der am 19.09.2003+1 in Coesfeld gegründete BVB-Fanclub führt den


§ 2 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Fan-Clubs beginnt mit Jahreshauptversammlung und endet mit der Jahreshauptversammlung des darauffolgenden Jahres. Die Jahreshauptversammlungen finden jährlich unmittelbar nach Saisonende zu vorab

gemeinsam vereinbarten Terminen statt.


§ 3 Sitz

Der BVB-Fanclub hat seinen Sitz in 48653 Coesfeld.


§ 3+1 Ziel und Zweck

1. Zweck des Fan-Clubs ist die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenlebens bei Veranstaltungen im kulturellen Bereich. Der Verein „Das Trinkpack“ stellt eine symbiotische Beziehung zwischen der Liebe zu BV Borussia Dortmund 09 und der Pflege der deutschen Bier- und Brauereitradition, her. Der Verein „Das Trinkpack“ hat den Zweck durch diese elementaren Dinge das gesellschaftliche Zusammenleben sowie das kulturelle Leben in Gemeinschaft zu fördern.

2. Der Fan-Club hat sich im Sinne des Fair-Play zum Ziel gesetzt, durch seine Aktivitäten zur Verständigung mit anderen Fangruppen anderer Vereinsmannschaften beizutragen.

3. Der Fan-Club ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4. Mittel des Fan-Clubs dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Fan-Clubs.

5. Treue und Zusammenhalt stehen an 1. Stelle. Daran hat sich jedes Mitglied zu halten. Dies sollte bedingt auch Privat gelten.

6. Randale, Schlägereien, Waffen etc. sind im Fan-Club nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung folgt der sofortige Ausschluss.

7. Unser Fanclub distanziert sich deutlich von rassistischem, antisemitischen, homophoben oder diskriminierenden Verhalten, gleich welcher Art. Fehlverhalten führt zum sofortigen Ausschluss und wird vom den Fanclubmitgliedern unmittelbar kritisch hinterfragt und aufgearbeitet.

8. Alkohol sollte vor, im und nach dem Stadion so konsumiert werden, dass dem Club kein Schaden entsteht.

9. Regelmäßige Treffen vor dem Spiel finden zu fest vereinbarten Treffpunkten in Stadionnähe statt. Die Mitglieder treffen sich auch unregelmäßig zu Auswärts- und Abschlussfahrten gemäß vorheriger Absprache.

10. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Fan-Clubs fremd sind, begünstigt werden. Vergütungen für geleistete Fan-Club-Arbeit erfolgen


§ 5 Allgemeines

1. Trikots, T-Shirts usw. werden nur für den Club besorgt.

2. Jedes Mitglied ist verpflichtet, sich auf eigene Kosten ein Trikot „Das Trinkpack“ zu besorgen, um die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft zu betonen.

3. Ausgaben und Anschaffungen für den Club werden aus der Clubkasse bezahlt.

4. Kommt ein Mitglied an Eintrittskarten, sind diese vor Weiterverkäufen zuerst den Clubmitgliedern anzubieten. Andere Regelungen erfordern die vorherige Absprache unter den Mitgliedern.

5. Die Domainrechte für www.dastrinkpack.de liegen bei „Das Trinkpack e.V.“ und müssen im Eigentum eines Vereinsmitglieds sein. Eigentümer ist nicht die bei der DENIC geführte


§ 6 Erwerb der Mitgliedschaft

1. Mitglied des Fan-Clubs kann jede natürliche Person werden, die mit einstimmigem Urteil in der Jahreshauptversammlung gewählt wird.

2. Wer die Mitgliedschaft erwerben will, hat an den Vorstand einen schriftlichen Aufnahmeantrag in Form einer „Beitrittserklärung“ zu richten.

3. Bei minderjährigen Personen ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich. Minderjährige Personen dürfen weder vorsätzlich noch fahrlässig mit alkoholischen Getränken in Kontakt gebracht werden.


§ 7 Beendigung der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt nach Geschäftsjahr auf schriftlichen Wunsch hin, durch Tod, durch Ausschluss oder durch Auflösung des Fan-Clubs.

2. Ein Mitglied kann, nach vorherigem grob schuldhaftem Verhalten, von den in der Jahreshauptversammlung anwesenden Mitgliedern aus dem Fan-Club ausgeschlossen werden, zum Beispiel:

a) wegen Nichterfüllung satzungsmäßiger Verpflichtungen oder Mißachtung von Anordnungen der Organe des Fan-Clubs.

b) wegen Nichtzahlung von Beiträgen trotz Mahnung.

c) wegen eines schweren Verstoßes gegen die Interessen des Fan-Clubs oder groben unsportlichen Verhaltens.

d) wegen unehrenhafter Handlungen.


3. Der Fan-Club Name darf von ausgeschiedenen Mitgliedern nicht in Verruf gebracht werden

4. Bei Austritt erfolgt keine Rückerstattung von gezahlten Mitgliedsbeiträgen.


$ 8 Beiträge

1. Alle Mitglieder des Fan-Clubs sind beitragspflichtig.

2. Der Mitgliedsbeitrag und Einzugszyklen werden von der Jahreshauptversammlung festgelegt. Die Höhe des Mitgliedsbeitrag ist aktuell (2015) 19,09 EUR pro Quartal.

3. Außerordentliche Beiträge werden von der Jahreshauptversammlung oder in gemeinsamer Abstimmung festgelegt.

4. Die Beiträge sind vollständig und pünktlich zu zahlen, die Zahlungen erfolgen üblicherweise per Lastschriftmandat.

5. Durch die Beiträge sollen gemeinsame Fahrten zu besonderen Auswärtsspielen, und Abschlussfahrten, die möglichst einmal in der Saison stattfinden sollten, und die Internetpräsenz des Trinkpacks finanziert werden.


§ 09 Stimmrecht

1. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder.

2. Alle Mitglieder haben bei Abstimmung die gleiche Anzahl an Stimmen. Stimmen für Wahlen auf Jahreshauptversammlungen können von nicht anwesenden Mitgliedern dem Vorstand vorab verschlossen mitgeteilt werden.

3. Bei Abstimmungen besteht kein Vetorecht des 1. Vorsitzenden.

4. Alle Mitglieder haben volles Mitspracherecht.

1. Üblicherweise wird geheim gewählt. Abweichungen davon werden vorab in gemeinsamer Abstimmung beschlossen. Dem Antrag eines Mitgliedes auf geheime Abstimmung muss entsprochen werden.


§ 10 Wählbarkeit

1. Als Vorstandsmitglieder sind alle Mitglieder vom vollendeten 21. Lebensjahr an

 

§ 11 Maßregelungen


1. Gegen Mitglieder, die gegen die Satzung oder gegen Anordnungen der Fan-Club-Organe verstoßen, können nach vorheriger Anhörung von dem geschäftsführenden Vorstand belehrende Maßnahmen verhängt werden.

2. Maßregelungen sind mit Begründung auszusprechen.


§ 12 Fan-Club Organe

1. Organe des Fan-Clubs sind:

a) die regelmäßigen, offenen Mitgliedertreffen in Form von Meinungsaustausch

b) die jährliche ordentliche Jahreshauptversammlung

c) der Vorstand, bestehend aus Erstem und Zweitem Vorsitzenden sowie dem Schatzmeister, sämtliche sind bankbevollmächtigt.


§ 13 Jahreshauptversammlungen und Mitgliedertreffen

2. Oberstes Organ des Fan-Clubs ist die Jahreshauptversammlung.

3. Die Jahreshauptversammlung findet jährlich statt. Ort und Zeitpunkt werden in gemeinsamer Abstimmung festgelegt.

4. Die Einberufung der Jahreshauptversammlung erfolgt durch schriftliche Einladung

5. Die Tagesordnung wird vom Vorstand erstellt. Diese kann Anträge von jedem Mitglied enthalten, die bis einschließlich des Tages der Jahreshauptversammlung geäußert werden. Die Tagesordnung muss folgende Punkte beinhalten:

a) Kassenbericht des Schatzmeisters und Bericht der Kassenprüfer

b) Entlastung des Gesamtvorstandes

c) Wahlen, soweit diese erforderlich sind. Der Vorstand (1. und 2. Vorsitzender, Schatzmeister) sowie der Kassenprüfer werden jährlich gewählt. Eine

d) Beschlussfassung über vorliegende Anträge

e) Diskussion über alle gestellten Tagesordnungspunkte


6. Die Teilnahme an der Jahreshauptversammlung ist für alle Mitglieder Ehrensache

7. Die Jahreshauptversammlungen sind ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Für Neuaufnahmen ist jedoch eine Abstimmung aller Vereinsmitglieder erforderlich.

8. Satzungsänderungen und Wahlen werden nur bei der Jahreshauptversammlung durchgeführt. Bei den monatlichen Mitgliedertreffen werden nur organisatorische Beschlüsse gefaßt, die für Veranstaltungen relevant sind.

9. Satzungsänderungen können nur mit einer Mehrheit der erschienenen Mitglieder

10. Dem Antrag eines Mitgliedes auf geheime Abstimmung muss entsprochen


§ 14 Protokollierung

1. Über Termin, Teilnehmer, Inhalt, Fortgang und Beschlüsse der Jahreshauptversammlungen ist ein Protokoll zu führen.

2. Der Versammlungsleiter bestimmt jeweils einen Protokollführer. Dieser muss der Protokollführung zustimmen.

3. Die Protokolle werden den Vereinsmitgliedern zur Verfügung gestellt

4. Ihr Inhalt dient zur Ausführung der Satzung. Satzungsänderung fließen nach der Jahreshauptversammlung unmittelbar in eine aktualisierte und sofort gültige


§ 15 Kassenprüfer

1. Die Kasse des Fan-Clubs wird in jedem Jahr durch einen von der Jahreshauptversammlung bestimmten Kassenprüfern geprüft.

2. Der Kassenprüfer erstattet der Jahreshauptversammlung einen Prüfbericht und beantragt bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung

3. Der Prüfbericht darf von jedem Mitglied eingesehen werden.


§ 16 Auflösung des Fan-Clubs

1. Die Auflösung des Fan-Clubs kann nur in einer zu diesem Zwecke einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden.

2. Die Einberufung einer solchen Versammlung darf nur erfolgen, wenn es ein einstimmiges Votum zur Auflösung gibt und die Mittelverwendung oder Mittelherkunft vorher zur Klärung gebracht worden sind. Grundsätzlich ist in

diesem Fall die Verwendung von Vereinsmitteln für gemeinnützige Zwecke Die vorstehende Satzung wurde von der Jahreshauptversammlung 2015 verfasst

und gemäß individueller Einsicht durch die Mitglieder genehmigt.